Zenith anrufenZur BlitzanfrageZenith Logo

  • Zenith - schützt Ihr Umzugsgut und die Umwelt
  • Unsere Elektroflotte Anfang 2021, mit Disponenten

Umweltgerecht und klimaschonend umziehen mit Zenith

Unsere Umwelt liegt uns sehr am Herzen. Als Transportunternehmen tragen wir eine besondere Verantwortung ihr gegenüber. Deshalb tun wir alles, damit Sie so umweltfreundlich wie nur möglich umziehen können.

Anbei unsere bisherigen Maßnahmen zum Thema Umweltschutz in chronologischer Reihenfolge:

2021: Unser erster vollelektrischer Umzugstransporter wird im Januar in Betrieb genommen. Wir sind die erste Firma, die elektrische Umzüge anbietet 

2020: Test von Elektro-PKW für die Disponenten. Installation von zwei Wallboxen zum Laden unserer Elektrofahrzeuge mit regionalem Ökostrom. Verhandlungen mit Streetscooter, dem Entwickler der vollelektrischen Lieferfahrzeuge der Deutschen Post. Auftragsvergabe für die massgeschneiderte Anfertigung des ersten deutschen Umzugstransporters. 

2019: Entschluß, in die elektromobile Zukunft aufzubrechen.

2015 bis 2019: Krisenjahre bei Zenith in Umweltfragen. Dieselfahrzeuge haben einfach keine Zukunft. Es gibt keine umweltgerechten Lösungen auf dem Markt, um nächste Schritte zu gehen. 

2014: Umweltmanagementsystem zertifiziert nach DIN ISO 14001

2013: Mitglied der Confern Gruppe

2011: Ein weiterer 18-Tonner mit Bluetectechnologie bereichert unseren Fuhrpark.

2010: Zenith verbessert die Abfall- und Wertstofftrennung durch den Einsatz von Sammelmulden.

2010 und 2011: Um unsere Umweltleistungen kontinuierlich zu verbessern, nehmen wir am ECOfit-Network teil. 

2009: Wechsel des Kartonlieferanten zum regionalen Anbieter Straub Verpackungen. Die Firma Straub ist nach ISO 14001 Umweltmanagement zertifiziert und für soziales Engagement ausgezeichnet.

2008: Zenith wird zum ersten Mal als ECOfit zertifiziert. 
ECOfit ist ein Programm des Landes Baden-Württemberg zur Förderung des betrieblichen Umweltschutzes. In diesem Zusammenhang haben wir:
• ein Umweltteam gebildet und einen Umweltschutzbeauftragten ernannt
• unsere Fahrer in ökologischer Fahrweise geschult
• durch verschiedene Energiesparmaßnahmen in unserer Büroanlage erhebliche Mengen CO2 eingespart
• ein Monitoring sämtlicher Verbräuche (Kraftstoff, Heizöl, Strom, Wasser, Verbrauchsmaterialien) etabliert.

2007: Zulassung unseres ersten PKWs mit Autogas.

2006: Unser erster 18-Tonner mit Bluetectechnologie wird zugelassen und erfüllt bereits zu diesem Zeitpunkt die erst ab 2011 geltende Euro-5-Norm.

1993: Umstieg auf Biosprit, zunächst sogar mit eigener Tankanlage.
Biosprit erweist sich leider recht schnell als Irrweg: Aufgrund des hohen Pestizideinsatzes und der Flächenkonkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion entscheiden wir uns dafür, wieder konventionell zu tanken und suchen vermehrt nach Wegen, um Kraftstoff einzusparen.